Warnung vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Das Jahr fängt ja „gut“ an!

Schon über 10 mal wurden in den letzten Tagen Fälle bei der Polizei Karlsruhe gemeldet, bei denen sich Betrüger als Mitarbeiter von Microsoft ausgegeben haben.
Sehr kostengünstig wollten sie die Rechner der Opfer aktualisieren, damit sie nicht durch angebliche Lücken im System gefährdet werden. In der Presse war ja von Sicherheitslücken bei Intel-Chips berichtet worden.

Was die Opfer nicht wissen: Microsoft ruft von sich aus nirgends an und schickt auch niemand zu Privatkunden und nicht unaufgefordert zu Firmenkunden!
Die Täter haben dann schadsoftware aufgespielt und können mit den Trojanern Bankdaten u.v.m. ausspähen.

Bei vergleichbaren Vorfällen raten wir, sofort die Polizei zu informieren!

Related Articles

Neues zur Künstlersozialkasse
Urteil zur Linkhaftung
Frohe Weihnachten