Der Rastatter “Maulkorb”

Matthias Weyrauch war, ohne die Möglichkeit zu bekommen, an einer wirklich sehr kurzen Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschuss der Stadt Rastatt am 6. Mai in den lokalen Tageszeitungen. Als Sachkundiger Einwohner wollte er für die Freien Wähler, wie so oft in den vergangenen Jahren, Fragen zu aktuellen Themen der Stadt stellen, durfte aber nicht. Am 23. Mai ist dann das Thema “Maulkorb” wieder in der Presse gewesen.