Die Ur-E-Mail wurde aus Durlach verschickt

Die erste e-mail wurde aus Durlach verschickt.

So könnte man den Artikel von Bernhard Wagner vom BNN beschreiben. Am 22. November 1794 wurde eine neue Art der Informationsübertagung vorgestellt. Der Karlsruher Hofrat Prof. J. L. Böckelmann präsentierte sein optisches Telegrafensystem und sendete ein Telegramm mit mehr als 200 Buchstaben über eine Strecke von 1,5 badische Wegstunden. Vom Turmberg in Durlach zum Schloß nach Karlsruhe – also 6.,6 Km. Das Schreiben an Markgraf Karl Friedrich begann mit den Worten “Groß ist das Fest und schön! …”. Ohne “Nebenkosten” wollte der Physiker Böckelmann so zum Beispiel Nachrichten von “Carlsruhe” nach Basel senden – innerhalb von einer Stunde.